Zum Inhalt(Alt + 1) | Zum Hauptmenü (Alt + 2) | Zum Menüpunkt des aktuellen Bereiches (Alt + 3) | Zur Portalnavigation (Alt + 4) | Zur Suche (Alt + 7)

Hafen Bregenz

illwerke vkw AG
Infrastruktur

Ein Blumenmolo mit Aussicht

Nach 5-monatiger Bauzeit wurde die Neugestaltung des Molos abgeschlossen und für die Öffentlichkeit im Rahmen eines Frühschoppens wieder zugänglich gemacht. Gemeinsam mit tausenden Gästen haben die BregenzerInnen „ihren“ Molo übernommen. Im Zuge der Arbeiten wurden nicht nur neue Beläge aufgebracht, sondern auch Sitzstufen errichtet, die zum Verweilen einladen. Den äußersten Punkt schmückt ein modern gestalteter Leuchtturm. Besonderen Wert wurde bei der Planung auf die Erhaltung des Grünraums im Hafenareal gelegt. So zeichnet sich der neue Hafen durch einen deutlichen Zuwachs an Grünflächen aus.

Durch die Neugestaltung des Blumenmolos ist die knapp 70.000 m2 große Hafenanlage um eine Attraktion reicher, denn die zahlreiche Sitzstufen bieten den Besuchern seither einen Platz mit wunderschönem Blick auf den Sonnenuntergang. Damit tragen die neuen Betonstufen den Namen „Sunset“ eindeutig zu recht. Neben dem Blick auf den Sonnenuntergang wird das Auge allerdings auch tagsüber verwöhnt. Die Bregenzer Seebühne, die größte ihrer Art in Europa, zieht die Blicke genauso auf sich wie die Inselstadt Lindau und das Bodenseegebiet im Dreiländereck.

Ein Blumenmolo mit Aussicht Sunset